Marianische Männerkongregation
Mariä Verkündigung am Bürgersaal zu München

logo

A- A A+
Die Krippe in der Unterkirche wurde 1947 als Jahreskrippe begründet von Theodor Gämmerler (*1889 +1973). Der akademische Kunstmaler fertigte sämtliche Architekturteile und Kulissen sowie zusammen mit dem Bildhauer Joseph Hien (*1925) aus Ottobrunn die geschnitzten Figuren mit Kugelgelenken sowie ausdrucksstarken Gesichtern und Händen. Ehefrau Wilgefort Gämmerler nähte passgenau die Kleider der Figuren. Bis 1968 wirkte Gämmerler als Krippenpfleger, er selbst bezeichnete seinen Stil als „deutsch“ oder „klassisch“. Nach 1968 gab es verschiedene Nachfolger, die die Krippe betreuten. Seit Februar 2013 bauten Annette Krauß und Klaus Schießler die Szenen, seit Juni 2015 betreuen Annette Krauß und Maximilian Gumpp die Krippe. Gezeigt werden regelmäßig wechselnde Szenen zu Texten der Bibel und zu Pater Rupert Mayer.

29. Juni (Fest Peter und Paul)

Paulus-gesamt2015

Paulus verkündete in den Synagogen von Damaskus, dass Jesus der Messias ist. Da beschlossen sie, ihn zu töten. Aber seine Jünger ließen ihn bei Nacht in einem Korb die Stadtmauer hinab. (Apostelgeschichte 9, 20-25)

Mai 2015

MariaeHeimsuchung 2015

Mariä Heimsuchung: "Elisabeth wurde vom Heiligen Geist erfüllt und rief: `Gesegnet ist die Frucht deines Leibes.´" (Lukas 1, 42)

April 2015

april 2015

Die leere Grabeshöhle: "Er ist auferstanden; er ist nicht hier. Seht, da ist die Stelle, wo man ihn hingelegt hatte." (Markus 16,6)

 

Februar 2015

Verspottung2015

Die Verspottung Christi: "Sie schlugen ihm mit einem Stock auf den Kopf und spuckten ihn an, knieten vor ihm nieder und huldigten ihm." Markus 15,19

23. Januar 2015

PRM2015

Pater Rupert Mayer (*23.1.1876), dreimal inhaftiert durch die Gestapo: "Gebet bleibt die einzige, aber auch die beste Hilfe."